Galerie m50

Ausstellung vom 23.02.2018
(Eröffnung in Anwesenheit der Künstlerinnen und Künstler: 18:30 – 20:30)
bis einschließlich 29.03.2018

Knut Müller
1963:
geb. in Reichenbach / Vogtland
1984 – 1993:
Studium der Grafik und Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei  den
Professoren Dietrich Burger, Günter Thiele und Arno Rink
anschließend:
Kompositionsunterricht bei Steffen Schleiermacher in Leipzig und ein Zusatzstudium „Elektro-
nische Musik“ an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Prof. Wilfried
Jentzsch
seit Mitte der 1990er Jahre:
lebt und arbeitet freiberuflich als Grafiker und Maler, als Komponist und Computerkünstler in
Leipzig
2017:
Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
„ … Ich trage einen Gedanken, den ich aus den Wahrnehmungen in dem einen Gebiet gewonnen
habe, in das andere Gebiet. Dann warte ich, zu was der Gedanke sich in der neuen Umgebung
entwickelt und erfinde Techniken, mit denen ich das so Entstandene weiter formen kann.
Indem ich mich so zwischen den Positionen hin und her bewege und meine Perspektiven ändere,
kann aus einem Endpunkt auch wieder ein Ausgangspunkt werden. Das Ergebnis einer kompo-
sitorischen Arbeit beinhaltet dann wieder das Potential für eine bildkünstlerischer Idee und das
Bild wird zum Ausgangspunkt für eine musikalische Idee. …“
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
www.mueller-knut.de

Dirk Richter
1966:
geb. in Leipzig
1982 – 1990:
Holzmodellbauer
1990 – 1998:
Studium der Plastik und Bildhauerei an der Hochschule für bildende Künste in Dresden bei Pro-
fessorin Ursula Sax, Abschluss als Meisterschüler
seit 1998:
lebt und arbeitet freiberuflich als Bildhauer und Zeichner in Leipzig
seit 1999:
Leiter des künstlerischen Zirkels im Leipziger Zoo
2003 – 2010:
Lehrauftrag für plastisches Gestalten und Zeichnen an der DPFA in Leipzig
seit 2012: Dozent an verschiedenen Sommerakademien und Vorstandsmitglied des Bundes bil-
dender Künstler Leipzig e.V.

2017:
Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
Das Hauptwerk besteht aus konstruierten Skulpturen aus Holz, aber auch aus Blech, Papier und
Ton. Parallel entstehen freie ungegenständliche Zeichnungen und Grafiken, die sich aus der Weiter-
entwicklung und Kombination von Landschafts-Studien oder von Studien bewegter Figur- oder
Tiermotiven.
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
www.skulpturen-dirk-richter.de

Ingrid Sperrle
1956:
geb. in Schwäbisch Gmünd
1971 – 1974:
Ausbildung zur Emaileurin
1985 – 1987:
Ausbildung zur wissenschaftlichen Zeichnerin
1987 – 1990:
Studium der Malerei und Bildhauerei an der
Freien Akademie für Bildende Kunst in Freiburg im Breisgau
seit 1990:
freiberuflich tätig als Bildhauerin mit eigenem Atelier in Freiburg im Breisgau
2007:
Atelier in der Leipziger Baumwollspinnerei
2009:
Umzug von Freiburg im Breisgau nach Leipzig, lebt und arbeitet dort
2017:
Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
Ausstellungen im In- und Ausland
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
www.galerie-m50-wittner.de/index.php/aktuell/ingrid-sperrle-oxidationen
www.ingrid-sperrle.de

Frank Tangermann
1968:
geb. in Halberstadt
seit 2001:
tätig als freischaffender Künstler in Leipzig
seit 2003:
mitwirkend am John Cage-Orgel-Kunstprojekt in Halberstadt
2009:
Künstlerstipendium des Kunstverein Röderhofseit
2010:
lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Leipzig
2011:
Artist in Residence in der Leipziger Baumwollspinnerei / Pilotenkueche
2014:
Ausstellungsprojekt kids Cage Kunst plus Zufall in der John-Cage-Akademie in Halberstadt
und Support Robert Rauschenberg-Foundation in New York
2016: Teilnahme am 4. internationalen André Evard-Kunstpreis der Messmer Stiftung
2017:
Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
www.franktangermann.com

Susanne Werdin
1964:
geb. in Guben
1982 – 1991:
Ausbildungen mit Abschluss zur Kirchenmusikerin und zur Krankenschwester in Greifswald bzw.
Berlin
1991 – 1997:
Studium der Grafik und Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Hilde-
gard Korger und Rolf Kuhrt
seit 2001:
freiberuflich tätig als Grafikerin und Malerin in Leipzig
2003:
Abschluss als Meisterschülerin bei Professor Volker Pfüller
2017: Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
viele Auszeichnungen und Stipendien
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In-und Ausland
„ … Seit meinem Meisterschülerabschluss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig
arbeite ich in einer reduzierten, gegenstandslosen Formensprache, die dem konstruktiv-konkreten
Bereich zu zu ordnen ist. Meine Arbeitsgebiete sind vor allem Holzschnitt und Malerei. Begleitend
entstehen auch fotografische Aufnahmen.
Grundthema aller meiner Arbeiten ist das Verhältnis von Sichtbarem und Unsichtbarem, von Tiefe
und Oberfläche und von Verdecktem und Durchscheinendem. Ich konstruiere Winkelverhältnisse,
Richtungsverläufe, Flächenverdichtungen, Farbendurchdringungen und Bewegungsentwicklungen
als eine Art „Abbild“ universeller Geschehnisse. Dabei besteht das jeweilige Ganze oft aus je eigenstän-
digen Teilen.
Ausgelöst wurde die völlige Abkopplung von gegenständlichen (also auch von erzählerischen) Be-
zügen durch die Beschäftigung mit Musik. Denn die Gestaltung von ETWAS (und damit die Ein-
flussnahme auf NICHTS) geschieht – wie im musikalischen so auch im bildnerischen Bereich –
in Rhythmen von Hinzufügen und Wegnehmen, von Abdecken und Öffnen, von Setzen und Fließen-
lassen, von Zurückhalten und Hervorheben, von Steigern und Fallenlassen, von Abwarten und
Beschleunigen, von Erregen und Beruhigen und so weiter. Was auf diese Weise entsteht, tritt in
sichtbaren und, zugleich anders, in hörbaren Strukturen, Klängen und Formen in Erscheinung
auf; und zwar je nach Maßgabe dessen, was ist, was sein will und was sein soll. … “
www.susannewerdin.de

Gerhard Wichler
1963:
geb. in Lutherstadt Wittenberg geboren
1966:
Umzug nach Chemnitz
1980 – 1983:
technische Berufsausbildung
1989 – 1990: Bausoldat / Zivildienst
1994:
Umzug nach Leipzig
1994 – 1999:
Studium der Grafik und Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig u.a. bei
Professor Rolf Kuhrt mit Abschluss Diplom
1998:
Auslandsaufenthalt (Erasmus-Programm) in Bristol (England)
1999 – 2001:
Meisterschülerstudium bei Professor Rolf Münzner
ab 2002:
lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Leipzig
2017:
Gründungsmitglied der Künstlergruppe kingkonkret
einige Stipendien
viele Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
„ … Bereits als Kind begann ich mich für Geografie, Pläne und Atlanten zu interessieren, zeich-
nete Landkarten ab . … Ich träumte mich hinein über Symbole, Zeichen, Namen und Strukturen.
Ich verwende dazu neben dem Material aus meiner früheren Beschäftigung mit Geografie, auch
Material aus meinem – vor dem Kunststudium – ausgeübten technischen Beruf. Die Schaltpläne,
Zeichen und Ströme fließen mit ein in meine Arbeit, sie erweitern meine Ausdrucksmöglichkeiten.
Dabei bewege ich mich zwischen Abstraktion und Gegenstandsbezug, Ordnung und Unordnung.
In kleineren Zeichnungen, Skizzen und Entwürfen nutze ich die Möglichkeiten der Aquarell- und
Tuschetechnik, übertragen dann in großformatige Ölmalerei. In diesem Spannungsfeld befindet
sich auch meine aktuelle Ausrichtung.
Auf der Suche nach Anregungen in der Kunstgeschichte bin ich über die Begegnung mit einem Teil
der nordamerikanischen Kunst fündig geworden, dem Minimalismus, der Allover-Malerei von
Mark Tobey oder von Jackson Pollock. Auch die Entdeckung von Künstlern aus meiner näheren
Umgebung, z.B. Carlfriedrich Claus oder Gerhard Altenbourg, spielen eine Rolle auf meiner For-
schungsreise durch Topografie und Geometrie, Punkte und Raster, Namen und Zahlen. …“
www.gerhardwichler.de

Comments are closed.

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Galerie m50. All rights reserved.