Galerie m50

Ausstellung vom 12.10. (Eröffnung in Anwesenheit von Michael Mohr: 18:30 – 20:00)
bis einschl. 24.11.2018


© Michael Mohr


© Gabriele Wittner


zu Gerhard Wittner: siehe Rubrik Künstler!
………………………………………………………………………………………………………………………

1964 wurde Michael Mohr in Fulda geboren, er lebt und arbeitet in Frankfurt a.M.

1979 – 82: Lehre als Maler in einer Restaurierungswerkstatt in Fulda;  1982 – 88: Studium an der
Staatlichen Hochschule für Bildende Künste (Städelschule), Frankfurt a.M. bei Thomas Bayrle und
Johannes Schreiter;  1990: Jahreskunstpreis des Frankfurter Vereins für Künstlerhilfe e.V., Wand-
malerei in der St. Paulus-Kirche in Steinau an der Straße;  2012/13: umfangreiche Wandmalereien
in St. Mariae Himmelfahrt in Rommerz.

Einzel-Ausstellungen (E) und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
(K): Katalog
2018: Galerie m50, Oberursel (zs. mit Gerhard Wittner);   2017: H.W.Fichter Kunsthandel, Frankfurt
a.M.;   2016: Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (K); Galerie m50, Oberursel;  2015: Museum
Kronberg im Taunus;   2012: Vonderau Museum, Fulda (K);  2010: Galerie Nathalia Laue, Frankfurt
a.M.;   2009: Galerie k9 aktuelle Kunst, Hannover (E);   2008: Leßmann&Lenser, Aschaffenburg (E);
2007: Morat-lnstitut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg i.Br. (E/K);  H.W.Fichter Kunsthandel,
Frankfurt a.M. (E);   2005: Museum Goch, Goch (E/K); Vonderau Museum, Fulda (E/K); Wilmington,
Delaware/USA (K); Georg-Meistermann-Museum, Wittlich (E/K); 2004: Leßmann&Lenser, Rodgau (E);
2003: 1822-Forum, Frankfurt a.M. (E/K); Kunsthandel Dr. Bernhard Decker, Frankfurt a.M. (E);  2001:
Galerie Bernd Slutzky, Frankfurt a.M. (E);  2000: Industrie und Handelskammer, Frankfurt a.M. (E);
artexpo 2000, Barcelona/ Spanien;   1999: Raab Galerie, Berlin;   1998: Kunst-Raum Akademie, Wein-
garten; Galerie Raab, Fulda (E); 1997: Turmschloss Holligen, Bern/Schweiz; Raab Galerie, Berlin (E);
Ausstellungsraum Hübner, Frankfurt a.M.; 1996: Galerie Buskies, Recklinghausen (E); 1995: Galerie
Raab, Fulda (E); Kunst-Raum Akademie, Stuttgart (E); 1994: Galerie Bernd Slutzky, Frankfurt a.M.
(E/K); Kunstverein Frankfurt a.M.; 1993: Magdalen College Art Society, Oxford, England (E/K); Galerie
Elke Zink, Baden-Baden (E); Vonderau Museum, Fulda (E/K); 1990: Galerie ak Hans Sworowski, Frank-
furt a.M. (K); Galerie Bernd Slutzky, Frankfurt a.M. (E); 1989: Karmeliter Kloster Frankfurt a.M. (K);
Kommunale Galerie im Leinwandhaus Frankfurt a.M. (E/K); 1988: Vonderau Museum, Fulda (E/K).

Bibliografie:
Michael Mohr, Olevano, Text: Isa Bickmann, Michael Imhof-Verlag / Petersberg, 2017; Michael Mohr, Landschaft, Beiträge: Florian Illies und Christoph Schütte, Michael Imhof-Verlag / Petersberg, 2014;  Michael Mohr, Bilder 1995 – 2005, Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft / Freiburg i. Br., 2007;  Michael Mohr, Bilder 1995 – 2005, Hrsg.: Stephan Mann und Justinus Maria Calleen, Texte: Reinhard Buskies, Justinus Maria Calleen und Stephan Kemperdick / Wittlich, Goch, Fulda, Freiburg i. Br., 2005;  Michael Mohr, Malerei, Text: Florian Illies, 1822-Forum / Frankfurt a.M., 2003;  Michael Mohr, Malerei, Galerie Bernd Slutzky / Frankfurt a.M., 1994;   Michael Mohr, Schwarz – Weiß – Grün, Text: Stephan Mann, Galerie Bernd Slutzky / Frankfurt a.M., 1993;  Michael Mohr, Text: Ursula Grzechca-Mohr, Vonderau Museum Fulda und Kommunale Galerie im Leinwandhaus / Frankfurt a.M., 1988;  Klaus Herding, Die Romantik neu erfinden? (S.24, 25, 61) / Frankfurt a.M., 2017;   Christoph Schütte, Reise nach Olevano, FAZ 12.05.2017;   Anna von Münchhausen, Die Schatten der Romantik, Die Zeit, 20.04.2017;   Stefanie Blumenbecker, Heimat – Identität und Wandel, Künstlerverein Walkmühle, (S.5, 70 – 73) / Wiesbaden, 2016;  Götz J. Pfeiffer, Die Wandmalereien von Michael Mohr in St. Mariae Himmelfahrt zu Rommerz, in: alte und neue Kunst, Band 48 (S.116 – 120) / Paderborn, 2014;  Karl Bedenk, Das Chorwandbild von Michael Mohr in der Sankt Paulus-Kirche in Steinau an der Straße, in: , 50 Jahre Sankt Paulus-Kirche Steinau 1964 – 2014 (S.45 – 47) / Steinau an der Straße, 2014;  Gregor K. Stasch, artist 2012 (S.19 – 27), Vonderau Museum, Fulda / Fulda, 2012;  Christoph Schütte, Neuer Blick auf lapidare Landschaft, FAZ 10.03.2007;  Kürschners Handbuch der Bildenden Künstler, Deutschland Österreich Schweiz, K. G. Säur- Verlag / Leipzig, 2005;  Christoph Schütte, Fläche, Farbe, Form, FAZ 21.11.2003;  Klaus H. Orth, Zwei Virtuosen der Farbe, 2 x Mohr, Galerie Raab Fulda, Fuldaer Zeitung 24.02.2003;  Dorothea Baer-Bogenschütz, Heute zu Michael Mohr im Rasierspiegel, Frankfurter Rundschau 08/2001;   Konstanze Crüwell, Vibrierende Dialoge: Michael Mohr bei Slutzky, FAZ 17.07.2001;  Barbara M. Henke, Spontaneität und Kontrolle, Handelsblatt 6 01/1998;  Christa von Helmolt, Neue Bilder von Michael Mohr, FAZ 28.12.1997;  Drei Farben im Quadrat, Berliner Zeitung 04.08. 1997;  Der Kommentar des Grüns als dritter Farbe, Die Welt 26.07.1997;  Stephan Mann, Sechseck, Leporello zu den Ausstellungen in Frankfurt, Bern, Weingarten 1997;  Stephan Mann und Franz-Josef Sladeczek, Sechseck, Berner Kunstmitteilungen (S.21 f); 09 – 10/1997;  Stephan Mann, Michael Mohr – Malerei, Chronik ‘95 (S.133 – 135), Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 1995;  Busso Diekamp, Das Chorwandbild von Michael Mohr in der katholischen Pfarrkirche Sankt Paulus zu Steinau an der Straße, in: Das Münster (S.44 – 46), 01/1995;  Künstlers Kochbuch, Insel Verlag / Frankfurt a.M., 1994;  Florian Illies, Russische Birken – der Maler Michael Mohr in Frankfurt, FAZ 03.05.1993;  Florian Illies, Michael Mohrs Wandgemälde der Steinauer St. Paulus-Kirche, Fuldaer Zeitung 24.12.1990;  Jahresausstellung der Kunstpreisträger 1990, Galerie ak Hans Sworowski, Frankfurt a.M. 1990;  Austritte, Abgänger-Ausstellung der Städelschule Frankfurt a.M., Karmeliterkloster Frankfurt a.M. 1989.

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Galerie m50. All rights reserved.